News

WimTec HyPlus: Gesamtkonzept zur Trinkwasserhygiene

Jahrelange, intensive Forschung und Entwicklung haben bei WimTec zu einer wirtschaftlichen und nachhaltigen Lösung zur Sicherstellung der Trinkwasserhygiene geführt: dem Gesamtkonzept WimTec HyPlus.



Automatische Armaturen mit Freispül-Automatik sind bislang die sicherste Möglichkeit, den Wasseraustausch an jeder Stelle der Trinkwasser-Installation bis zum Punkt der Entnahme zu gewährleisten. Ob Dusche, Waschtisch, Küche, WC oder Steigstrang – WimTec HyPlus-Armaturen können an jeder Wasserabgabestelle einfach und schnell nachgerüstet und zur bedarfsgerechten Freispülung des stagnierenden Wassers verwendet werden. Im Vergleich zu manuellen Einhebelmischern wird der Wasserverbrauch bei diesen Armaturen bereits durch die berührungslose Auslösung signifikant gesenkt. Einen Teil des gesparten Wassers verwenden die Armaturen dann für die automatische Freispülung.

Bild vergrößern
Das Herzstück der WimTec HyPlus-Armaturen ist die intelligente Freispül-Automatik, die direkt am Wasseraustritt die erforderliche Mindestentnahme sichert und so lange Stagnationszeiten verhindert. Die Häufigkeit und die Menge der Freispülung können exakt eingestellt werden – durch das Spülintervall (0,5 bis 24 Stunden) und die Mindestspüldauer (zehn bis 180 Sekunden). Dabei erkennt die Elektronik, ob eine Benutzung stattgefunden hat und erfasst die Entnahmedauer, die sie über das eingestellte Spülintervall aufsummiert. Wird die Wasserabgabestelle im festgelegten Spülintervall zu wenig benutzt, spült die intelligente Freispül-Automatik nur die erforderliche Restmenge laut eingestellter Mindestspüldauer aus. Bei ausreichender Benutzung innerhalb des festgelegten Spülintervalls findet keine zusätzliche Spülung statt. Diese Technologie ermöglicht einen wirtschaftlichen Betrieb und gewährleistet den Erhalt der Trinkwasserqualität im gesamten Gebäude.